Interview mit Speaker Constanze Wolff

Interview mit Speaker Constanze Wolff

Constanze Wolff:

 

  1. 1. Stell Dich bitte kurz vor: Wer bist Du, was machst Du beruflich, was konkret in Bezug auf Amazon?

Mein Name ist Constanze Wolff und in erster Linie bin ich ein Kreativkopf, der Digitales liebt! Professionell bin ich diplomierte Modedesignerin mit jahrelanger Konzernerfahrung als Head of Design bei der CBR Fashion Group und bin aktuell Geschäftsführende Gesellschafterin des Online Shops andcompliments.com und biete neben meiner eigenen Mode Marke Constant Love moderne Looks für moderne Bräute an! Mein Know-How gebe ich als Coach weiter und habe bei dem Amazon Programm Unternehmerin der Zukunft die Unternehmerin Nilce Schlegel-Palmisano gecoacht und den Markenaufbau ihres Labels Malucas unterstützt. Aber auch Newcomer Labels wie AufAugenhöhe durfte ich bei der strategischen Ausrichtung des Modelabels für Kleinwüchsige supporten.



  1. 2. Was dürfen die Teilnehmer der AMZ4brands-Konferenz von Deinem Vortrag erwarten? Worum geht’s?

Die Spielregeln ändern sich im digitalen Zeitalter jeden Tag. Daher finde ich es spannend, wie sich auch die Customer Journey und somit der Weg bis zum Kauf des Produkts ändert. Digital heißt nicht anonym – gerade hier haben „Empfehlungen“ wieder einen erhöhten Stellenwert, wie man dies durch „Influencer“ für sein Business optimal ausnutzt möchte ich skizzieren und Impulse setzen.

  1. 3. Was sind die großen Themen für Brands und Hersteller in Bezug auf Amazon generell?

Dass Amazon eines richtig macht, nämlich den Kunden und seine Zufriedenheit und Convenience in den Mittelpunkt zu stellen ist klar. Diese Denkweise müssen Brands und Hersteller verstehen und im Idealfall adaptieren. Dass es hierbei nicht nur darum geht das richtige Produkt zum richtigen Zeitpunkt anzubieten, sondern zu verstehen, wie ich mich als Brand und Hersteller den Kunden im vorgegebenen Rahmen präsentiere und die Kunden an mich binde ist der Schlüssel.

 

  1. 4. Welche Trends, neue Themen und Herausforderungen erwartest Du für 2019 für Amazon Vendoren bzw. die großen Brands und Hersteller? Worauf dürfen wir uns freuen, was wird uns vielleicht ärgern?

Amazon ist als Marktplatz extrem stark, das weiß nun wirklich jeder. Vor ein paar Jahren hat es gereicht dabei zu sein, jetzt gilt es auf höchst professioneller Ebene seinen Account und die Möglichkeiten auszunutzen. Nur weil es „läuft“, heißt es nicht, dass es nicht noch besser geht. Agile neue Player können schnell bei Amazon einsteigen, Impulse setzen und Marktanteile abgreifen – zurücklehnen ist nicht! Daher denke ich, dass das Thema Eigenmarke immer mehr an Bedeutung zunimmt, da dies mehr Spielraum im Darstellungs und Content Bereich erlaubt.

Wirklich spannend wird die Durchsetzung der Haftung von Amazon und Ebay, wenn sie die Umsatzsteuer Anmeldung der Händler nachweisen müssen. Ob das wirklich zu einer Bereinigung der Händler führt, die bisher von dieser Gesetzeslücke profitiert haben, bleibt abzuwarten – wäre aber eine Chance für die Händler, die steuerkonform arbeiten.

ZU DEN TICKETS